SVP Ebikon nominiert 14 Personen für die Kommissionen

Am 29. März 2020 stimmt die Bevölkerung von Ebikon über die Zusammensetzung der Kommissionen für die kommenden vier Jahre ab. Die SVP Ebikon hat an Ihrer Mitgliederversammlung vom 16. Januar folgende Mitglieder als Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommissionen nominiert:


 Controlling Kommission

  • Stefan Brunner (bisher)
  • Stefan Bühler (bisher)
  • Christian Huber
  • René Küttel

Bildungskommission

  • Anita Bühler (bisher)
  • Bernhard Bösch
  • Ueli Zberg

PUEK

  • René Küttel (bisher)
  • Vinzenz Vogel (bisher)

Bürgerrechtskommission

  • Roland Furrer (bisher)
  • Sahra Huber
  • Claudia Wyss

Kommission für Gesellschaftsfragen

  • Christian Huber (Präsident, bisher)
  • Johannes Schmid

Die SVP fokussiert auf die Controlling Kommission
Die Bevölkerung der Gemeinde Ebikon hat in den vergangen vier Jahren jeweils über ein negatives Budget abstimmen müssen. Die SVP Ebikon hat dieses Budget jeweils zur Ablehnung empfohlen. Dass die Bevölkerung diesen Kurs der Misswirtschaft nicht mehr gut heisst, kann anhand der steigenden prozentualen Ablehnung des Budgets festgestellt werden. So haben im Jahr 2018 noch lediglich 26% der Bevölkerung das Budget abgelehnt. Im Jahre 2019 waren es bereits 42% der Bevölkerung, welche die Positionen der SVP übernommen haben, und das Budget abgelehnt haben. Die SVP ist daher der Ansicht, dass sie um diesen Volkswillen abzubilden, künftig in der Controlling Kommission mit vier Mitgliedern stärker vertreten sein muss als dies bislang der Fall war. Nur so können Fehlentscheide und Misswirtschaft in der Gemeinde frühzeitig erkannt und korrigiert werden.


SVP empfiehlt Dreierticket in den Gemeinderat
Die Mitglieder der SVP Ebikon empfehlen folgende Kandidaten zur Wahl:

  • Hanspeter Bienz (parteilos - CVP, bisher)
  • Ruedi Mazenauer (FDP, bisher)
  • Giuseppe Reo, (parteilos, neu)

Neben den beiden bisherigen Gemeinderatsvertretern Hanspeter Bienz und Ruedi Mazenauer empfiehlt die SVP zusätzlich Giuseppe Reo in den Gemeinderat zu wählen. Als langjähriges Mitglied der Controlling Kommission haben wir Giuseppe Reo als zuverlässigen und seriösen Sachpolitiker kennengelernt, dessen Positionen gerade im Finanzbereich sehr oft mit den Positionen der SVP einher gehen. Trotz (oder gerade wegen) seiner beruflichen Tätigkeit als Gewerkschafter setzt sich Reo  für das lokale Gewerbe ein und denkt strategisch. Ausserdem ist  Reo in Ebikon bestens bekannt und ausserordentlich breit vernetzt.  Als parteiunabhängiger Vertreter ist er in der Lage, den frischen Wind in den Gemeinderat zu bringen, den es dringend benötigt um Ebikon vorwärts zu bringen!

NEIN zur Mieterverbandinitiative und NEIN zur Erweiterung der Antirassismusstrafnorm
Die Initiative "Mehr bezahlbaren Wohnungen" möchte eine Quote von 10% für genossenschaftlich bewirtschaftete Wohnungen vorschreiben. Weiter fordert das Anliegen ein Verbot von Mietzinserhöhungen nach Teilsanierungen. Die Mitglieder der SVP Ebikon werten diese Vorlage als einen massiven und untauglichen Eingriff in den Wettbewerb und haben deshalb einstimmig die NEIN-Parole für diese Initiative empfohlen.

Bei der Erweiterung der Antirassismusstrafnorm geht es darum, dass künftig in der Öffentlichkeit getätigte, pauschale, kritische Äusserungen gegen Homosexuelle unter Strafe gestellt werden sollen. Die Mitglieder der SVP Ebikon sind der Meinung dass die Meinungsfreiheit durch dieses Zensurgesetz nicht weiter eingeschränkt werden solle, und lehnen deshalb diese Vorlage einstimmig ab.