SVP-Ebikon Logo

 

Für eine Gemeinderatswahl mit Auswahl

Die SVP Ebikon übernimmt Verantwortung und stellt einen Kandidaten für den Gemeinderat. Mit der Nomination für das neu zu besetzende Amt als Gemeindepräsident soll ein weiterer erfahrener, bürgerlicher Politiker in den Gemeinderat gewählt werden, der sich für Ebikon sachpolitisch für alle Bürgerinnen und Bürger einsetzen will. Er soll sicherstellen, dass der Abstimmungsentscheid der Ebikoner-Bevölkerung gegen eine Fusion mit der Stadt Luzern eingehalten wird. Die Stimmbürger müssen mit einer neuen Gemeindeordnung und neuen demokratischen Strukturen wieder vermehrte Mitsprache erhalten.

 
Die Parteimitglieder nominierten heute Abend den 54-jährigen Kantonsrat und SVP-Fraktionspräsidenten Guido Müller einstimmig für die Gemeinderatswahlen vom 6. Mai 2012 als Kandidat für das Gemeinde-Präsidium.
 
Mit der Person von Guido Müller, konnte die SVP Ortspartei Ebikon einen erfahrenen Politiker für diese Kandidatur gewinnen. Mit dem eidg. dipl. Verkaufsleiter und Geschäftsleitungsmitglied kann die SVP einen fähigen und bekannten Kandidaten präsentieren, der auch für die anderen Parteien wählbar ist. Durch sein Engagement als Vize-Zentralpräsident des Gewerbeverbandes des Kantons Luzern verfügt er über eine besonders starke Vernetzung in Wirtschafts- und Gewerbekreisen. Dank seiner langjährigen, breit abgestützten politischen Arbeit im Kantonsrat ist er für die Heraus-forderungen der Zukunft von Ebikon gerüstet. 2006 in seinem Amtsjahr als Grossratspräsident hat er für seine umsichtige, neutrale und kompetente Ratsführung über die Parteigrenzen hinweg viel Anerkennung erhalten für seine sachpolitischen Voten im Rat. Seine jahrzehntelange Berufserfahrung in verschiedensten Führungsfunktionen befähigt ihn für die Leitung eines Gemeinderates und als Vorsteher des Ressorts Präsidiales.
 
Die SVP-Ortspartei Ebikon bedankt sich schon heute für die aktive Unterstützung in dieser Wahl.
 

Aktuelles

  

Kurierlogo

 

 

Banner Parteiprogramm 2015 2019