SVP-Ebikon Logo

 

Generalversammlung 2012 der SVP Ebikon

Mit neuem Vorstand und neuem Präsidium an die Spitze

An der Generalversammlung der SVP Ebikon im Restaurant Trumpf Buur konnten die Mitglieder als Ehren­gast den neuen Kantonalpräsidenten Franz Grüter begrüssen. Der äusserst erfolgreiche Unternehmer und CEO der green.ch gab in seinem Kurzreferat Einblicke in seine kürzlichen Erfahrungen. So habe er bei seinen Recherchen für Fernsehinterviews unter anderem überrascht festgestellt, dass die Arbeitslosenzahlen in den südeuropäischen Ländern und die direkte Zuwanderung in die Sozialwerke noch höher als angenommen seien. Er berichtete erfreut, dass die Sammlung der kantonalen Initiative für eine bürgernahe Asylpolitik vor wenigen Tagen offiziell erfolgreich eingereicht worden sei und die Luzerner Bevölkerung bald direkt über mehr Mitsprache­recht betreffend Zuweisungen in die Ortsgemeinden und Sicherheit abstimmen könne. Aufgrund der Unzufriedenheit und der Unterstützung weiter Teile der Bevölkerung für ihre Kernthemen, sei die SVP im Kanton Luzern mittlerweile zur zweitstärksten Partei herangewachsen, nur noch ganz knapp hinter der CVP. „Nach den nächsten Wahlen hoffen wir, dass sich das geändert hat“, so Franz Grüter.

Kantonsrat und Fraktionspräsident Guido Müller gab in seinem Sessionsbericht interessante Einblicke und Hintergründe aus dem Kantonsrat, mit Schwerpunkt Finanzen und deren Verwendung. Der Vizepräsident schaute kurz auf die Erfolge und verpassten Chancen des vergangenen Jahres zurück und diverse Kommissionsmitglieder berichteten aus ihrer Arbeit zum Wohl der Gemeinde.

 

Generationenwechsel in Präsidium und Vorstand

Nach Abnahme der Jahresrechnung standen zahlreiche Neuwahlen in den Vorstand an. Infolge Wegzugs aus der Gemeinde trat Reto Aregger aus dem Vorstand zurück, aus persönlichen Gründen gab der Kassier Stefan Mascaro sein Amt ab. Diese wird neu von Heidi Müller geführt werden, als neue Aktuarin wurde Nicole Hermetschweiler gewählt. Nach vielen Jahren engagierter Leitung und unermüdlicher Arbeit im Hintergrund gab der Präsident Vinzenz Vogel sein Amt ab und wurde entsprechend verdankt. Neu werden der bisherige Vizepräsident Stefan Brunner und Stefan Bühler die Partei im Co-Präsidium leiten. Der Unternehmensberater und kantonale Friedensrichter Stefan Brunner ist Mitglied der Controlling-Kommission. Der Zugführer-Ausbilder Stefan Bühler Mitglied der Planungs-, Umwelt- und Energiekommission. Guido Müller bleibt dem Vorstand als Strategieberater erhalten. Mit Bruno Häfliger und Willy Möll wurden zudem zwei neue Revisoren gewählt (nicht im Vorstand). „Damit kommt es zu einem eigentlichen Generationenwechsel“, meint Stefan Brunner. „Ich glaube, dass wir mit dem neuen, fünfköpfigen Team und neuem Schwung auch künftig erfolgreich sein werden. Wir werden uns weiterhin am Puls der Bevölkerung und mit den anderen Parteien für nachhaltige, gute Lösungen für Ebikon einsetzen.“ Da die jetzigen Vorstandsmitglieder alle in Beruf und Familie sehr gefordert seien, hoffe er, auch nach dem Rücktritt der bisherigen Vorkämpfer ins zweite Glied, nach wie vor auf die Unterstützung aller Mitglieder, Sympathisanten und „stillen Wähler“ zählen zu können.


Nach einer abwechslungsreichen GV mit kurzweiligen Berichten und Diskussionen ging es auch im gemütlichen Teil beim anschliessenden Apéro weiter mit angeregten Gesprächen.

                                                     

St. Brunner1St Bühler1
           Stefan Brunner                                       Stefan Bühler

 

       Co-Präsidium SVP Ebikon                                

 

Aktuelles

  

Kurierlogo

 

 

Banner Parteiprogramm 2015 2019